IWgR21 in Duisburg

HERZLICH WILLKOMMEN

zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus

#IWgR21 vom 15.03-28.03.2021

Auf dieser Webseite möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, zusammen mit uns die Internationalen Wochen gegen Rassismus zu gestalten.

Die Veranstaltergemeinschaft aus dem Arbeitskreis ECCAR (European Coalition of cities against racism, der Duisburg seit Ende 2016 angehört) unter der Federführung des Kommunalen Integrationszentrums freut sich über Ihren Besuch auf dieser Webseite. Die Internationalen Wochen gegen Rassismus laufen in diesem Jahr unter dem Motto “Solidarität. Grenzenlos”. Nähere Informationen zu den bundesweiten IWgR finden Sie auf der Webseite der Stiftung. Leider ist es uns auch in diesem Jahr nicht möglich, einen Aktionstag in der Innenstadt durchzuführen. So sind wir in die digitale Welt ausgewichen. Hier haben wir die Möglichkeit, Ihnen alle Informationen über unsere Arbeit sowie alle Beiträge zur IWgR21 zu präsentieren und auch Sie haben viele Möglichkeiten, selbst teilzunehmen. In unserem Veranstaltungskalender finden Sie neben spannenden Aktionen auch zahlreiche Workshops zu vielen spannenden Themen. Wir freuen uns auf ihre Anmeldung und wünschen Ihnen viel Spaß bei den IWgR21 in Duisburg.

Ein Beitrag der Seebrücke Duisburg zur geplanten Aktion Rettungskette für Menschenrechte. Weitere Informationen zur Seebrücke Duisburg finden Sie hier.

Wir, die Initiator*innen von „Hand in Hand – Rettungskette zum Mittelmeer“ sind Menschen aus Deutschland, Österreich und Italien, die ein Zeichen für Menschlichkeit, Menschenrechte und gegen das Sterben auf den Fluchtrouten, verursacht durch die europäische Abschottungspolitik, setzen wollen. Dazu planen wir eine Rettungskette von Norddeutschland bis zum Mittelmeer. Dieses Zeichen kommt direkt aus der Mitte der Zivilgesellschaft und wird auch die politische Ebene erreichen. 

Wir stehen geschlossen zusammen für ein offenes Europa. Wir sind gegen eine europäische Politik, die Milliarden zur Abschottung von geflüchteten Menschen einsetzt. In den Lagern innerhalb und außerhalb Europas leben Menschen unter unwürdigen und unmenschlichen Bedingungen. Wir fordern ein Europa, das keine Festung baut, sondern alle Menschen als das behandelt, was sie sind: Gleich und frei in Würde und Rechten

Wir gestalten unsere Gesellschaft mit und zeigen, wozu die Zivilgesellschaft länderübergreifend fähig ist: wie durch Mut, Gemeinschaftlichkeit und Solidarität Großes bewegt werden kann. Zusammen stehen wir für solidarische Städte, sichere Häfen und eine humane Flüchtlingspolitik. 

Die Menschenrechtsverletzungen auf dem Mittelmeer, in den Lagern an den Außengrenzen der EU, an der Grenze Kroatien/Bosnien und nicht zu vergessen in den Lagern Libyens betreffen auch uns als Zivilgesellschaft. Indem wir solidarisch handeln, verteidigen wir nicht nur jene, deren Rechte missachtet werden, die kein Gehör bekommen und als Rechtlose in der EU leben müssen. Damit verteidigen wir auch unsere eigenen Rechte und Werte. 

Mit dieser Menschenkette senden wir ein starkes Signal und unterstützen eine bessere Vernetzung zivilgesellschaftlicher Akteur*innen für eine solidarische Gesellschaft. Wir setzen die nationalen Regierungen unter Druck, die nationalistische Abschottung und rassistische Ausgrenzung betreiben. 

Wo die Verantwortlichen zaudern und mauern, steht die Zivilgesellschaft zusammen und zeit ihre Stärke und ihren Mut. 

Wir fordern: 

  • • ein offenes, buntes und friedliches Europa 
  • • die Schaffung sicherer Fluchtwege 
  • • die Bekämpfung der Fluchtursachen, nicht die Bekämpfung der Geflüchteten 
  • • einen humanen Umgang mit Menschen auf der Flucht 
  • • die Unterstützung und Entkriminalisierung der zivilen Seenotretter*innen 
  • • ein europäisches Seenotrettungsprogramm 

https://www.facebook.com/Rettkette2019

https://www.rettungskette.eu/de/home

https://www.fb.com/SeebrueckeDuisburg

Seebrücke Duisburg lädt Dich mit Deinem Freundeskreis, Deinem Verein, Deinem Sportclub, Deiner Kirchengemeinde und Deiner Organisation herzlich zum zweiten Vorbereitungstreffen für die Aktion “Rettungskette für Menschenrechte, 18.09.2021 ein. Wir alle treffen uns am 21.07.21 um 18.00 Uhr in der Geschäftsstelle der Grünen . Philosophenweg 2 . 47051 Duisburg

Die Aktion „Rettungskette für Menschenrechte“ in Duisburg wird organisiert von SEEBRÜCKE Duisburg und wird unterstützt von:

Aachener Netzwerk für humanitäre Hilfe und interkulturelle Friedensarbeit e.V. I AFIR Anatolische Folklore im Ruhrpott e.V. I Allerweltensemble I Amnesty International Duisburg I Gisela Anders, Oberstudienrätin i.R. I Art@Work I Eylem Atan, Sängerin I Attac Duisburg I Aufstehen gegen Rassismus I Bärbel Bas, MdB I BDKJ Duisburg I Rainer Bischoff, MdL I Stacy Blatt, Künstlerin I Christina Böckler, Künstlerin I Norbert Bömer, 2. Vorsitzender Bürgerinitiative Saubere Luft I Marion Brand, Lehrerin i.R. I Richard Brand, Wissenschaftler I Uwe-Jens Bratkus-Fünderich, Pfarrer i.R. I Christa Brüggemann, Sozialarbeiterin i.R. I Bündnis für Toleranz und Zivilcourage Duisburg I Bürgerstiftung Duisburg gemeinnützige AG I Calebasse.e.V. I Denkraum „Grenzen überwinden“ I Der StattChor Duisburg I DGB Niederrhein I Duisburger Stiftung für Umwelt, Gesundheit und Soziales I Eine Welt Gruppe Dinslaken e.V. I Wolfgang Esch, Kulturkirche Liebfrauen I ev. Kirchenkreis Duisburg I Lena Entezami Schauspielerin I Evangelisches Bildungswerk Duisburg I Dr. Detlef Feldmann I Flüchtlingshilfe Neudorf e.V. I Flüchtlingsinitiative Holtener Straße I Flüchtlings-patengruppe Duisburg-Nord I Frauen aller Länder laden ein I Friedensdorf Bildungswerk I Uwe Frisch, Schauspieler I Elke Fritzen, Familienbetreuerin I Gesamtschule Körnerplatz I Hans Dieter Gimbel, Dipl.-Pädagoge I Grüne Duisburg OV Mitte I KV Grüne Duisburg I Bayram Gümüs I Zahide Gümüs I Hilde Hartmann-Preis, Sozialarbeiterin i.R. I Gisela Hensen, Supervisorin I Stefan Hillerich, Oberstudienrat i.R. I Human Plus e.V. Nettetal I Info-Gruppe Duisburg-Nord I Internationale Kinder- und Jugendbühne Bahtalo I Junges Ensemble Ruhr I Jungs e.V. (HeRoes) I Jürgen Kassel, Grafiker I Katholische Stadtkirche Duisburg I Katzentisch, feministische Perspektiven I Hatun Kaya, Ärztin I Kindernothilfe e.V. Duisburg I Ulli Klein I Stephan Koch, Flüchtlingsbeauftragter der Kath. Stadtkirche Duisburg I Wolfgang Köhler I Kom´ma-Theater I Kooperative Duisburg I K&K Kelbassa´s Panoptikum I Kommunales Integrationszentrum der Stadt Duisburg I KV DIE LINKE. Duisburg I KV DIE LINKE. Wesel I #LeaveNoOneBehind I Dr. phil. Dorothee Lebeda I Stephanie Lehmann, Schauspielerin I Beate Lieske, Bezirks-bürgermeisterin Duisburg-Süd I Dieter Lieske, Geschäftsführer IG Metall Duisburg-Dinslaken I Linksjugend ´solid Duisburg I Lokal Harmonie I MABILDA e.V. I Erik Marquardt, MEP I Rosie Menges, Lehrerin i.R. I Medienforum Duisburg e.V. I Mehr-Flüchtingshilfe e.V. I OfJu.e.V. I Omas gegen Rechts I Dirk Planert, Journalist I Pater Tobias Breer OPraem I Birgit Pollok, Café Pollok I Praxis Leib und Seele I Projekt LebensWert I Michael Preis, Dipl-Pädagoge i.R. I Prof. Dr. med. Luise Reddemann I Dr. Sebastian Ritter, Bürgermeister Stadt Duisburg I Push e.V. I Dr. phil. Peter Rütters I Ruhrschäferei I Monika Scharmach I Buchhandlung Scheuermann I Freia Schierenberg, Gestalttherapeutin I Armin Schneider, ehem. Superintendent I Karl-August Schwarthans I Helmut Schweitzer, Lehrer i.R. I Seebrücke Moers I Solidarität – Jeder Mensch braucht ein zu Hause I soziokulturelles Zentrum Stapeltor I Stadtsportbund Duisburg e.V. I Theo Steegmann, Dipl.-Pädagoge I SJD – die Falken KV Duisburg I SOS Bihac I Sümeyye and girlfriends I Youg Supporters E.V. I syrische Koordination I Hendrik Thomé, Jurist I UNICEF-Arbeitsgruppe Duisburg I VVN BdA Duisburg I Waldorfschule Duisburg I Buchhandlung Weltbühne I Weltladen Duisburg I Margarete Wösthoff, Dipl.-Pädagogin I Bärbel Zibold, Kamerafrau I Edith Zischke-Siewert, Oberstudienrätin i.R. I und viele andere . . .

Eingereichte Beiträge zu den IWgR 21.

DIE WAHL

Im Rahmen eines SOR Projektes (Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage) entstand zusammen mit Schüler*innen aus Duisburg ein eigener Film. Über Monate haben sich die Schülergruppen regelmäßig getroffen um gemeinsam an einem eigenen Film zu arbeiten. In den ersten Schritten lernten sie dabei unter fachmännischer Anleitung von Cem Arslan, wie Filme aufgebaut sind, welche Gewerke alle erforderlich sind und wie ein Storyboard sowie ein eigenes Drehbuch erstellt wird.

Nachdem das Drehbuch erstellt war und die rollen verteilt waren begannen die Arbeiten am Film. Requisiten wurden erstellt und Kostüme ausgewählt, ein paar Schauspielstunden später konnten die Dreharbeiten beginnen und heute dürfen wir Ihnen hier den Trailer zum Film “Die Wahl” präsentieren.

Dieses Projekt wurde mit Mitteln aus Kulturrucksack NRW-Duisburg, der GEW Lokalverband Duisburg, dem Kommunalen Integrationszentrum

und der Deutschen Postcode-Lotterie unterstützt.

Wer Rassismus bekämpfen will, muss Veränderung befürworten – und die fängt bei einem selbst an.

„Darf ich mal deine Haare anfassen?“, „Kannst du Sonnenbrand bekommen?“, „Wo kommst du her?“ Wer solche Fragen stellt, meint es meist nicht böse. Aber dennoch: Sie sind rassistisch. Warum, das wollen weiße Menschen oft nicht hören. Alice Hasters erklärt es trotzdem. Eindringlich und geduldig beschreibt sie, wie Rassismus ihren Alltag als Schwarze Frau in Deutschland prägt. Dabei wird klar: Rassismus ist nicht nur ein Problem am rechten Rand der Gesellschaft. Und sich mit dem eigenen Rassismus zu konfrontieren, ist im ersten Moment schmerzhaft, aber der einzige Weg, ihn zu überwinden.
https://www.hanser-literaturverlage.de/buch/was-weisse-menschen-nicht-ueber-rassismus-hoeren-wollen-aber-wissen-sollten/978-3-446-26425-0/
Aufzeichnung der Lesung im Rahmen der internationalen Wochen gegen Rassismus 2021 in Duisburg – bis 30.03. aufrufbar mit Genehmigung des Verlags

Ein Beitrag des BDKJ Duisburg
Ein Beitrag des BDKJ Duisburg – “Gemeinsam sind wir Duisburg!”
Voices of Royalty e.V. ist ein Gospelchor und Verein aus Düsseldorf (mit Duisburger Mitgliedern), der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Geschichte Jesu in moderner Form durch spektakuläre Shows und Konzerte in die Welt zu tragen. Ganz nach dem Motto: Go Tell’em.

In dem obigem Song fragt man sich “Where is the love?”
Ein Filmbeitrag der EHKG DUISBURG zum Thema Rassismus 
– Statements von Schüler*innen, Lehrkräften und der Regionalkoordination anlässlich der Aufnahme des EHKG ins Netzwerk “Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage” 

Denkraum am Ludwigsforum 21-11.04.21

dr3
Denkraum1
dr1
Denkraum2
dr2
Denkraum3
dr4
dr7
dr8
dr6
dr5
dr9
dr11
dr10
dr12
dr14
dr13
dr15
dr16
dr17
dra5
dra1
dra4
dra9
dra3
dra2
dra7
dra6
dra8
drb1
drb2
dr3 Denkraum1 dr1 Denkraum2 dr2 Denkraum3 dr4 dr7 dr8 dr6 dr5 dr9 dr11 dr10 dr12 dr14 dr13 dr15 dr16 dr17 dra5 dra1 dra4 dra9 dra3 dra2 dra7 dra6 dra8 drb1 drb2
Ein Beitrag von Melih Keser und Lamya Kaddor ( Bündnis 90 / Die Grünen ) zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus in Duisburg 2021
Heroes Duisburg, für weiter Informationen zu den Heroes klicken Sie bitte hier.
Ein Film von Anke Wolf-Graaf mit den Heroes Duisburg, für weiter Informationen zu den Heroes klicken Sie bitte hier.
Dieser Film ist urheberrechtlich geschützt.
Ein Online-Kunstunterricht-Kurs zum Projekt
„Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“
Weitere Infos
“Zwischen Flucht & Ankommen – Jugendliche schreiben über ihre Erlebnisse” – herausgegeben von Reimund Neufeld und Emel Siala.
Ein Beitrag des VVN-BdA. Weitere Informationen finden Sie hier.
Ein Film von Anke Wolf-Graaf mit Burak Yilmaz.
Dieser Film ist urheberrechtlich geschützt.
Ein Beitrag von Rhenania Hamborn
Das DO-SOMETHING MUSIKPROJEKT entwickelt gemeinsam mit Jugendlichen Rap-Songs zu Themen, die sie betreffen und bewegen
• gegen Gewalt und Diskriminierung
• gegen Drogen und Alkoholmissbrauch
• für Jugendliche
• für Bildung
• für Integration und Selbstbewusstsein
• für mehr Respekt miteinander
Besucht uns auf unserer Webseite: 
Das Video zeigt ein Projekt im Rahmen des Landesprogramms Kultur und Schule der Justus-von-Liebig-Schule under RapLife-AG in Zusammenarbeit mit Maliq Möbius
Ein Beitrag von Art at Work, Junges Ensemble Ruhr – Europa [LIVE @ Duisburger Akzente 2019]
Ein Beitrag von Jungs e.V – Heroes Duisburg, alle Infos hier
Dichter und Denker haben uns auch eine Literatur vererbt, mit der Gewalt als Pflicht begründet wurde.  Nur wenn wir diese geerbte Literatur in Frage stellen und korrigieren, können wir in eine vielfälltige Zukunft schauen. Ein Beitrag von Colorful People e.V.

Teilnehmende Akteure, Organisationen, Vereine und Interessengruppen

Download
logo_jahresprogramm
drk_duisburg_logoerweiterung_wir_koennen_helfen_rgb
Logo Werkkiste
Logo Colorful People rund Transparent
seebrueckeDU-white-on-orange
Bildschirmfoto 2021-03-16 um 11.55.37
Schule_Rassismus
Logo_light_SWopt
logo-eccar
VVN BdA Logo-groß
Katia Kunst Logo niedrig
du_wir_cover-1
Logo Staatlich anerkannter Träger
Logo_Christelplarhoefer
LOGO ISBZ 2
logo_kombi_s_hg_rgb
Bildschirmfoto 2021-03-03 um 12.02.08
aric_logo
logoschlau_du
Logo_GSK_mittel_final
Zium_klein_96_RGB
ssb_logo_wbm_gru__n_4c-copy
Jungs Druck Kopie
KI-Duisburg-Logo
TABGHA_Logosammlung_Final_72dpi7
dgb-logo-niederrhein-4c-cmyk-ohne-schatten
fluechtlingsrat_duisburg
LOGO_IA
Duisburg United
ofju 300
EuBiA_Logo_20180205

Keine Veranstaltung gefunden!

Teilnehmende Akteure, Organisationen, Vereine und Interessengruppen:

Logo Werkkiste